Gemeinschaftsprojekte
view3
view3

press to zoom
view2
view2

press to zoom
design
design

press to zoom
view3
view3

press to zoom
1/4

Während der Mittagspause teilen sich drei Schulen den Mensabereich. Die funktional gehaltene Halle sollte laut
Wunsch der Schulleitungen ruhiger, kleinteiliger und schülerfreundlicher werden. Speziell angefertigte und bedruckte Lärmschutzbaffeln sowie eine  Schallabsorberwand an der Längsseite des Raumes reduzieren den Lärm während des Essens.

 

Eigens entworfene, bepflanzte und mobile Raumteiler sowie weitere neue Loungemöbel strukturieren und beleben den Innenraum. Ein Wand ist zusätzlich mit einem Pflanzenvorhang begrünt, um die Luftqualität zu verbessern. Die notwendige Pflanzbeleuchtung erhellt den Raum zusätzlich und setzt die Elemente in Szene.

Begrünung
SCHUL-
MENSA

WAS

Schulprojekt, Begrünung

WO

Schwabmünchen

Die Außenanlagen dieses neu gebauten Kindergartens mit -krippe nutzt die Topographie als Spielelement.

 

Natürliche Materialien und organische Formen lassen das Gebäude und die umliegende Landschaft miteinander in Beziehung treten.


Das Gelände ermöglicht den Kindern und Erzieherinnen durch Steinstufen, Kletter- und Rasenhügel, Rutschen und
Wasser das moderne Erziehungskonzept des Ausprobierens und Lernens durch Erfahrungen umzusetzen. Neben der Topographie werden die ebenen Bereiche für Sand- und Wasserspielbereiche, Bewegungs- und Versammlungsflächen und einen kleinen Garten verwendet. Der Krippengarten befindet sich in einem abgetrennten Bereich.

Neubau
KINDER-
GARTEN &
KRIPPE

WAS

Neubau der Außenalagen

WO

Gemeinde Reichertsheim

IMG_6741
IMG_6741

press to zoom
IMG_6742
IMG_6742

press to zoom
Reichertsheim2
Reichertsheim2

press to zoom
IMG_6741
IMG_6741

press to zoom
1/6
fountain2_edited
fountain2_edited

press to zoom
view2
view2

press to zoom
fountain1
fountain1

press to zoom
fountain2_edited
fountain2_edited

press to zoom
1/8
BETREUTES WOHNEN

Ein großer Innenhof mit Wasserbecken und zahlreichen Bänken stellt das gemeinschaftliche Zentrum des Betreuten Wohnens in München Trudering dar.

 

Umrahmt von zwei Gebäuden mit insgesamt 49 Wohneinheiten und zugeordneten privaten Balkonen bzw. Terrassen schaffen großzügig angelegte Kiesbeete mit Bäumen, Sträuchern und saisonal unterschiedlich blühenden Pflanzung aus Stauden und Gräsern einen fließenden Übergang zwischen den funktionalen Zuwegen, den gemeinschaftlichen Flächen und den privaten Bereichen.

WO

München Trudering

Betruetes Wohnen

Neubau

WAS

Neubau
detail_edited
detail_edited

press to zoom
view4
view4

press to zoom
design
design

press to zoom
detail_edited
detail_edited

press to zoom
1/6
PFLEGE-
HEIM
Neubau

Der Außenbereich dieses Pflegeheims wurde speziell für die Bedürfnisse von für Alzheimer- und Demenzpatienten
entworfen. Im Innenhof des Gebäudes befinden sich zwei Wegeschleifen, die immer wieder zur Hauptterrasse führen.


Kleine, aber übersichtliche Rückzugsbereiche mit Sitzgelegenheiten bieten den Bewohnern und Besuchern das Gefühl von Privatsphäre, Schutz und Sicherheit. Die angelegte Topographie gliedert den Hof vertikal und erleichtert es den Bewohnern, die höhergelegenen blühenden und duftenden Beete zu betrachten.

WAS

Pflegeheim Neubau

WO

Trudering München

WeAreSocial_edited
WeAreSocial_edited

press to zoom
workshop1
workshop1

press to zoom
view1
view1

press to zoom
WeAreSocial_edited
WeAreSocial_edited

press to zoom
1/4
HINTER-
HOF
Umgestaltung

Hands-on Mentalität und der Wunsch nach einem Hinterhof mit Aufenthaltsqualität führte zur Konzeption dieses Workshops.

Mit Re- und Upcycling von alten Paletten, urban gardening in selbst gebauten Hochbeeten, der Wiederverwendung vorhandener Pflanzen

und einem neuen Gefühl für Raumwirkungen den Hinterhof schufen  dem die Mitarbeiter der Firma unter Anleitung ihre eigene Pausenoase.

WAS

Hands-on Workshop

WO

München